Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung

für Risikopatienten

Wer bekommt wann welche Masken in Deutschland?

Die Bundesregierung will das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 reduzieren. Dazu ist am 15.12.2020 die Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV) in Kraft getreten. Alle Personen über 60 Jahren oder mit bestimmten Vorerkrankungen bzw. Risikofaktoren konnten vom 15. Dezember 2020 bis 6. Januar 2021 drei kostenlose FFP2-Schutzmasken in der Apotheke abholen.

Die Abgabe dieser ersten drei Gratismasken ist nun abgeschlossen. Ab Januar 2021 stehen Risikopatienten 2 x 6 weitere Schutzmasken zu. Berechtigte bekommen dazu im Laufe das Januars zwei Bezugsscheine von den Krankenkassen zugeschickt. Bezugsschein 1 gilt für die Ausgabe der ersten 6 Schutzmasken im Zeitraum von 1. Januar bis 28. Februar 2021, Bezugsschein 2 für weitere 6 Schutzmasken im Zeitraum von 16. Februar bis zum 15. April 2021. Der laut Verordnung vorgeschriebene Eigenanteil beträgt pro eingelöstem Bezugsschein 2 Euro je 6 Schutzmasken. 

In den nächsten Tagen versenden die Krankenkassen jetzt die Informationsschreiben an Bezieher von Arbeitslosengeld II und die Personen, die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft leben. Mit diesem Schreiben plus Personalausweis (oder einem anderen Lichtbildausweis) können sich Anspruchsberechtigte Grundsicherungsempfänger zehn Masken bei uns in der Apotheke abholen – ohne Eigenbeteiligung.

Wir spenden unsere Erlöse aus dem FFP2-Maskenverkauf komplett an lokale gemeinnützige Projekte der Hospiz- und Palliativarbeit. Auch die 2 EUR Eigenbeteiligung spenden wir analog.

So erhalten Sie Ihre weiteren Schutzmasken:

Sie kommen im Bezugszeitraum persönlich in unsere Apotheke und tauschen Ihre Berechtigungsscheine gegen die FFP2-Schutzmasken.
oder
Sie senden uns Ihre Berechtigungsscheine in unserem Freiumschlag und lassen Sie sich die Schutzmasken sicher, bequem und kontaktlos liefern.
Geben Sie dazu die Original-Maskengutscheine zusammen mit Ihrem Namen und der Zustellanschrift in das portofreie Rücksendekuvert, damit wir wissen, wohin wir die Masken senden dürfen. Sie bekommen Ihre FFP2-Masken gegen Leistung des Eigenanteils gemäß den gesetzlichen Bestimmungen per Post oder von unserem Lieferdienst zugestellt. Das Porto übernehmen wir für Sie.
Wir beliefern zunächst Berechtigungsschein 1 mit 10 Masken, ab dem 16. Februar 2021 erhalten Sie dann automatisch eine zweite Lieferung mit weiteren 10 Masken.

So erhalten Sie Ihren Freiumschlag:

Freiumschlag hier selber ausdrucken
Postadresse mitteilen

Tel:  +49 6151 23080
E-Mail: info(at)einhorn-apotheke.de

Bestellanfrage FFP2-Masken über Kontaktformular